Projekt Wirbelwind

Engagierte Helfer bereichern die Grundschule Bottendorf

wirbelwind_zuschnitt

Wie fünf Wirbelwinde fegen Sie durch die Grundschule Bottendorf: Fünf Mütter, die sich aufmerksam, engagiert und begeistert an allen notwendigen Arbeiten in der Grundschule beteiligen. Sie pflegen das Außengelände, bepflanzen freie Plätze mit neuen Pflanzen und Sträuchern und sorgen für die tägliche Sauberkeit des Schulhofs. Unter der Anleitung von Manuela Klein unterstützen sie außerdem alle nötigen Renovierungsarbeiten in den Klassenzimmern, Fluren und in der neu errichteten Schulbibliothek. Überdies zaubern die fünf Frauen jeden Dienstag ein Obst- und Gemüsefrühstück, sehr zur Freude aller Grundschüler und deren Eltern. Leider läuft zum Jahresende das Projekt Wirbelwind aus. Es ist Teil des Projekts Stärken vor Ort, gefördert vom Europäischen Sozialfond ESF. Doch den Projektteilnehmerinnen bereitet die Arbeit in der Schule so viel Freude, dass sich einige bereit erklärt haben, bis zum Schuljahresende weiterzumachen. Sie möchten gern noch einige Ideen umsetzen. Auch die Kinder freuen sich sehr, dass diese fleißigen Wirbelwinde ihr Schulleben noch viel schöner machen und um ein Vielfaches bereichern.