Wetten, dass…!?

Wetten, dass…!? – wir Hand in Hand Großartiges schaffen?

Kinder- Wetten, dass…!? bricht Rekorde. Veranstaltung ausverkauft.

Am 18.6.2016 war es wieder so weit- Kinder- Wetten, dass…!? startete in die nächste Runde. Voller Spannung und großer Erwartungen strömten die Besucher bereits eine Stunde vor Beginn in die Mehrzweckhalle, die mit 800 Plätzen bestuhlt wurde. Vor den Besuchern ragte eine Bühne empor, wie man sie aus Wetten, dass…!? kennt. Geschmückt vom Blumenladen Lehmann, mit einer Couch ausgestattet vom Möbelhaus Bödewig und bereitgestellt von Danny Kunze entsprach diese Location der Wichtigkeit dieses Highlights. Punkt 15 Uhr begann die Veranstaltung mit dem Eröffnungslied von Rolf Zuckowski „Wir Optimisten“ durch Lehrer, Erzieher und Elternvertreter. Gespannt blickten die Kinder aus den ersten Reihen auf die Bühne und waren selbst voller Aufregung und Anspannung in Hinblick auf die bevorstehenden Wetten und Wettpaten. Und da blieben keine Wünsche offen. Die Klassen präsentierten sich mit vielseitigen Wetten aus dem Bereichen Sport und Musik, Geschicklichkeit und Konzentration. Auch die Wettpaten waren erstklassig. Auf der roten Couch durften wir den Thüringer Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee begrüßen, der als Wetteinsatz versprach, mit Buch und Gitarre die Klasse 2b besuchen zu kommen. Volker Thiele, als Eventkoch kocht mit den Kindern der 2a aus regionaler Küche. Passend zur Wette, war Alexander Schmidt, Hörgeräteakustiker, Wettpate der 4b. Die Klasse behauptete, dass sie Namen, die von ihrer Lehrerin Uta Minnder an die Tafel geschrieben werden, ausschließlich anhand des Kreidegeräusches erkennen können. Als Preis gab es tolle Kopfhörer für jeden Schüler der Klasse. Jessika Jordanland übte fleißig mit ihren Schülern und der Unterstützung von Familie Wendt 15 verschiedene Hymnen der Fußballländer, damit von den Schülern 3 von 5 Hymnen richtig herausgehört werden konnten. Der Wettpate und der Wetteinsatz waren grandios. Der Spieler von Rot- Weiß Erfurt, Carsten Kammlott, lud die ganze Klasse nach erfolgreichem Bestehen der Wette, zu einem Spiel nach Erfurt ein. Viele Schüler hätten alles darum gegeben, jetzt in der dritten Klasse zu sein. Zwei Wetteinsätze kamen allen Schülern der Grundschule zu Gute. Matthias Deichstetter lud alle Kinder zu einem musikalischen Vormittag in die Mehrzweckhalle ein, wo er verschiedene Musikinstrumente vorstellen und ausprobieren lassen wird. Dies entspricht natürlich ganz dem Sinn unserer musikalischen Grundschule. Vielen Dank dafür. Und auch der Vorstand der Nordthüringer Volksbank, Peter Herbst, unterstützt die Bildung unserer Kinder, indem er Tische für unser „Grünes Klassenzimmer“ sponsert. Damit wird der Unterricht im Freien möglich, worauf sich viele Kinder bereits jetzt freuen. Zur Halbzeit der Veranstaltung erwartete alle Schüler der Grundschule noch ein wichtiges Telefonat. Es klingelte hörbar in der ganzen Mehrzweckhalle und es war kein geringerer am Telefon als Rolf Zuckowski. Gemeinsam sangen alle das Lied „Sommerkinder“, begleitet mit Gitarre vom Musiker am Telefon- ein Gänsehautmoment. Die gesamte Veranstaltung durchzogen zahlreiche Höhepunkte zum Lachen, Genießen und Staunen. Die Poleartistin Franziska Seidlitz, das Showorchster Ungelenk des Roßlebener Carneval- Clubs, Marvin Scott, die Olsenbande des Bottendorfer Carneval- Clubs E.V. uvm. sorgten für Abwechslung und erstklassige Unterhaltung in den Pausen der zahlreichen Klassenwetten. Die gesamte Veranstaltung wurde durch die Little Big Band des Carl- Schröder- Conservatoriums Sondershausen musikalisch umrahmt und durch die Werbeagentur Gecko Networks in der Organisation und Durchführung professionell begleitet. Ein Höhepunkt war für die Kinder sicher das Einlösen der Saalwette, als alle Lehrer und Erzieher, verkleidet als „Schneewittchen und die 7 Zwerge“ in die Halle marschierten und dabei das Lied: „Hey Zwerge, ho!“ sangen. Auf der anschließenden After- Show- Party auf dem Schulhof wurden bei Essen und Getränken aus dem Food- Truck bereits die Highlights des Nachmittags ausgewertet und die letzten Bilder mit dem Haribo- Bären geknipst. Doch eines ist klar, ohne die Unterstützung unserer engagierten Eltern und zahlreichen Helfern, die beim Aufbau, der Organisation und der Durchführung der Veranstaltung das Team der Grundschule tatkräftig unterstützt haben, wäre eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nicht möglich.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Wir blicken optimistisch in die Zukunft – Hand in Hand, für unsere Kinder!

chris     halle Kinderchor     bär lehrer