Zahlenteufel trieb sein Unwesen

Zacharias Zahlenteufel vom Theater Nimmerland zeigte sich kürzlich ganz unverschämt in der Grundschule Bottendorf. Wollte er doch beweisen, dass man keine Zahlen braucht. Dazu musste er drei Aufgaben erfüllen und durfte keine Zahlen verwenden. Die Schülerinnen und Schüler verfolgten das Geschehen mit großem Interesse. Die erste Herausforderung glückte Zahlenteufel, denn er konnte seine Oma anrufen, ohne Zahlen einzutippen, die Nummer war eingespeichert. Der Kuchen, den er nach einem fantasievollen Rezept ohne Mengenangaben backte, war jedoch ungenießbar. Und der Kuckuck, dem man an seiner Uhr die Zahlen geklaut hatte, war auch nicht ohne die Ziffern zu beruhigen. So muss Zacharias nun doch alle Zahlen an Ort und Stelle belassen und rechnen lernen, so wie unsere Grundschüler. Die entdecken zurzeit an vielen Stellen Zahlen, sogar in vielen Wörtern wie ein-sam, zwei-feln und Drei-stigkeit.

Ein großes Dankeschön schicken die Kinder an den Förderverein der Schule, der die Aufführung des Mathemusicals finanziell unterstützt hat.

Sandra Richter